Personen

Vorstand

Von links nach rechts:
Andreas Schnieber, als Fraktionsvorsitzender Vorstandsmitglied Kraft Amtes, Stephan Bakan, Kassenwart, Sandra Beyer, Stellvertretende Vorsitzende, René Penz, 1. Vorsitzender der Wählergemeinschaft, Peter Ammer, Orga-Leiter

Fraktion

Die Mandatsträger der Wedeler Soziale Initiative

Andreas Schnieber

Andreas Schnieber

Stellvertretender Vorsitzender im Haupt- und Finanzausschuss

Fraktionsvorsitzender

René Penz

René Penz

WSI-Mitglied im Umwelt-, Bau- und Feuerwehrausschuss

1. Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Gudrun Nagel

Gudrun Nagel

Stellvertretende Vorsitzende des Sozialausschusses

2. Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Angela Drewes

Angela Drewes,

WSI-Sprecherin im Planungsausschuss

Birgit Neumann-Rystow

Birgit Neumann-Rystow

Bürgerliches Mitglied und WSI-Sprecherin im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport

Zurück

Über die WSI

Als Wählergemeinschaft haben wir uns im Sommer 2016 gegründet. Eine Fraktion der WSI im Rat der Stadt der Wedel besteht allerdings schon seit Ende 2013. Damals hatte sich mehr als die Hälfte der Mitglieder der damaligen SPD-Fraktion entschieden, einen eigenständigen Weg zu gehen und eine neue Fraktion zu gründen. Am 06. Mai 2018 stellte sich mit der WSI – Wedeler Soziale Initiative erstmals eine überparteiliche, unabhängige Wählergemeinschaft in Wedel zur Wahl. Als noch relativ unbekannte Gruppe erhielten wir über 1000 Stimmen und konnten 4 Sitze in der Ratsversammlung gewinnen. Die WSI ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt. Wir setzen uns für eine erfolgreiche Gestaltung von Gegenwart und Zukunft von Wedel ein. Wir wollen ein weltoffenes, tolerantes und lebenswertes Wedel. Klassische Parteipolitik findet bei uns nicht statt. Wir beschäftigen uns ausschließlich mit der Frage, wie unser Wedel weiter voran gebracht werden kann. Wir, das sind ihre Nachbarn, Arbeitskollegen, Freunde und Bekannte, ehemalige Mitschüler und jetzige Sportfreunde! Wir bringen unterschiedlichste Lebenserfahrungen und politische Werdegänge ein. Unsere Erfahrung zeigt: Es ist gut für Wedel, eine kommunalpolitische Kraft zu haben, die sich unabhängig von Parteipolitik und ständigem Wahlkampf für Landes-und Bundespolitik ausschließlich auf Lösungen für die Fragen unserer Stadt konzentriert. Deshalb sind wir für Wedel aktiv.